Lebe dein Leben, es ist dein einziges

Jeder weiß es. Jedem Menschen ist bewusst, dass er, so wie er ist, nur eine Chance hat. Selbst wenn man an Wiedergeburt glaubt, für dieses Leben hast du nur diese eine Chance. Aber was damit tun?

1) Viel Geld verdienen. Das, was heute fürchte ich bei vielen Menschen ganz oben auf der Liste steht. Und sobald man das Geld hat kommt das Glück von ganz alleine. Das das so nicht ist weiß eigentlich fast jeder. Aber irgendwie glauben trotzdem viele Menschen daran, dass man so viel Geld wie möglich verdienen sollte und sich nicht mit weniger als möglich zufrieden geben darf.

2) Viel lernen. Etwas, was mich unheimlich reizt. Ein Fach nach dem anderen Studieren, vielleicht nicht mal zwingend jedes Mal bis zum Abschluss, es geht ja schließlich nur darum, etwas neues gelernt zu haben. Oder hier noch eine andere Ausbildung, nur um mal reinzuschnuppern. Ein Praktikum beim Goldschmied, eine Ausbildung zum Restaurateur, Studium der Philosophie, ein neues Instrument, eine neue Sprache. Lernen, das Gehirn bis in den letzten Winkel ausnutzen (vorausgesetzt man benutzt sein Hirn nur zum Speichern und Verknüpfen von Erlerntem. Aber wenn man auch Religionen und Meditationsformen und alles mit ins Lernen reinnimmt, dann dürfte das ja auch hinkommen)Das Problem ist: der meiste Unterricht kostet Geld, umso ausgefallener, umso teurer. Ohne 1.) kommt man also nicht besonders weit, es sei denn man ist besonders genügsam und hat einiges Glück im Leben.

3.) reisen. Die Welt sehen. Vielleicht auch wieder mit dem Hintergrund, viel zu lernen (siehe Klammer Punkt 2.)) Aber auch hier: Geld ist irgendwie Voraussetzung.

4.) Leben. MEnschen kennen lernen. Freunde behalten und Freunde finden. Wahrscheinlich kein Eigenständiges Ziel aber das wahrscheinlich wichtigste Ziel unter allen. Zu Freunden zähle ich übrigens Familie, zu der ich guten Kontakt habe sowie den (die) eventuellen Partner mit, denn meiner Meinung nach ist Freundschaft die Basis aller positiven engen Beziehungen zwischen Menschen.

 

ICh erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit dieser Ziele, wobei es die Ziele sind, die mich in meinem Leben leiten. Alle gemeinsam. Nur wie gewichte ich sie?