Archiv der Kategorie: 10 Dinge….

Liste meines Lebens

Alle Dinge, die ich in meinem Leben tun möchte. Unterstrichen ist in Arbeit, Fett ist erledigt =)

tanzen lernen

Fallschirmsprung

in einem Musical mitspielen

ein Stepptanz turnier tanzen

Ausbilderin werden

eine eigene Wohnung haben

in einer WG leben

ein Flug mit einem Heißluftballon

in einem Film mitspielen (Privatproduktion zählt)

heiraten

nach Australien, Afrika, Indonesien, USA fliegen

ein Bett selber bauen

einen Berg besteigen

DIe 11 Klettern

mein Abi schaffen

studieren

reiten lernen

Lehrerin werden

auf dem Land wohnen

von jemandem den ich liebe wirklich überrascht werden

eine eigene Bibliothek haben

für einen guten Zweck tanzen

zuletzt aktualisiert am 26.06.2014

Advertisements

10 things…

… I want to do until I’m forty.

1) learn how to ride a pony. Well.
2) get married.
3) write something I’m actually proud of
4) visit my family in Australia. The family I’ve never met in my life.
5) be a mother
6) dance a tapdance tournament.
7) know how to survive in the wilderness. For at least three days. without anything. And then do it.
8) make my own jewelry and sell at least one piece of it, not to a friend.
9) buy one piece of expensive art just because it suits my living room.
10) travel all alone to some lonely place with wonderfull landscape

10 Dinge…. (*1/2)

… Die mich heute zum lächeln gebracht haben…

1.) EIN JUNGE, DER MIT IPOD IM OHR SINGEND DURCH DIE STRAßE GELAUFEN IST
Vielleicht haben viele Menschen sich gedacht: der hat ja ne Macke. Oder sie haben einfach nur den Kopf geschüttelt. Aber mich hat er zum Lächeln gebracht.

2.) EIN ALTES FOTO
Aus Schulzeiten. Mittelstufe. Ein Teil meiner damals liebsten Freunde grinsten mich auf einmal wieder aus kindlichen Augen an.

3.) EINE GANZ GUT GELAUFENE KLAUSUR

4.) EINE NETTE VERKÄUFERIN
im Buchhandel, die mir lieb ein Buch rausgesucht hat, es mir sogar ausgepackt hat, damit ich mal reingucken kann, sich Zeit genommen hat, mich zu beraten und mir am Ende noch eine schöne Stofftasche mitgegeben hat, damit ich die Bücher besser tragen kann.

5.)  MINDESTENS 5 MENSCHEN HABEN MICH HEUTE AUF DER STRAßE NETT GEGRÜßT UND SICH KURZ MIT MIR UNTERHALTEN
Das Wetter scheint Auswirkungen zu haben :)

10 Dinge…

… Die bei mir diese woche für einen herzhüpfer gesorgt haben

 

1.) „Dann ruf mich doch an, dafür sind Freunde doch da!“

2.) „Frag uns ruhig, wir machen das gerne!“

3.) „Wollen wir denn mal, ganz unverbindlich, was trinken gehen?“

4.) „Why don’t you take pictures of her. She’s pretty hot!“

5.) „Jetzt werde ich mich auch an dich erinnern!“

6.) „Tschüss, Du Süße!“

7.) „Ich geh jetzt zu Menschen, die mich mögen!“ – „Ok, komm zu mir.“

8.) „Damit wir dich auch noch ins Boot holen können.“

9.) „Wenn dir langweilig ist, ruf mich an.“

10.) „Jetzt kannst du dich wieder anlehnen.“

 

 

Schande über den, der es wagt etwas zweideutiges zu denken, es geht um die tollsten Freunde, die ein Mensch haben kann!!

10 Dinge…

… die ich nicht kann

1.) Mir selbst Spritzen geben, ohne meinen Bauch 10 Stunden lang nach der richtigen Stelle ab zu suchen….

2.) Still sitzen und nichts tun.

3.) Querflöte spielen

4.) Spanisch

5.) Sehen, wie Menschen, die ich mag nicht den Respekt oder die Dankbarkeit bekommen, die sie verdient haben.

6.) vEr$t€hEn, w|€ mAn $o gAnzE G€$chichten schreiben kann, ich hab jetzt schon keine Lust mehr….

7.) Mich krank stellen ohne aus schlechtem Gewissen wirklich krank zu werden. Never again!

8.) mich zwischen Pudding und Eis entscheiden.

9.) jemandem lange böse sein.

10.) NICHT tanzen. Und wenn die Beine nicht mitmachen, müssen nunmal eben die Hände oder so hinhalten =)

10 things…..

… I collect

1.) memories.
All kind of. Written down experiences, pictures, paintings. Sometimes I even write down dialogues afterwards. Call me creepy, but memories are the most precious things I own.

2.) poems, philosophical short-stories or citations.
Everything that might make you think, even just for a second, about life. And please, I’m not talking about those horrible „live today like it’s the last“  kind of things you can read nearly everywhere. No, I’m going for the specials, those that really make me pause and give me goosebumps or tears in the corner of my eye.

3.) nail polish.
Yes it’s true, I finally seem to be a real girl. After years of telling everyone I hate shopping, cannot tell the difference between Gareth Gates and Sting, would politely ask Mischa Barton to tell my the way instead of to give me her autograph, did never watch any series and possess at a maximum the huge number of 8 pairs of shoes I now finally commit to really, truly be a girl for the first time. Great isn’t it?

4.) Colours.
There is always a favorite one and then everything in that colour may be bought. It all started with frog-green(still in love with it!), then it was black (urgh), red for a very short time, lilac and by now it’s brown or all kinds of earthly shades. And this goes from clothes and nailpolish (who’d have thought it) up to my bedroom walls.

5.) wishes for my personal future.
I make lists with everything I want to achieve in my life, every profession I might want to try out (you never know if you only get to live once, why not try as much as you can?), every country I want to travel to, every instrument I want to learn. Well, I think it’s the best sorted collection as I always keep editing the list and not just adding to it, I finally accepted that my life will probably be too short to really try ANYTHING I want to, so I will go for the tops.

6.) Recipes.
I love cooking but I hate recipe books. I’m not exactly someone who eats about anything, I‘, a difficult eater as my Mom puts it. Well, I think that’s not exactly true, I just prefer making my own recipe with only those things in it, that I really like. So I change them, try different things out and eventually create my own list of recipes – not one of wich got written down by now. Memory training :)

7.) photographs.
and I’m not talking about memories in this case. My German teacher once said: art that contains too much memory or feeling only is beautiful to the one who is familiar with those. No, I have many pictures that do not contain any important memory but that are just beautiful. A certain look on someone’s face, the perfect lighting, a lost sunray. Sometimes also the beauty of destruction or imperfection…  There are two forms of beatuy. One: admiration, this is the one that belongs to art. Two: love, meaning the memories in this case.

8.) Postcards and letters.
Those I got from friends and those I wrote myself.

9.) empty bottles.
Don’t ask me why, probably I’m just to lazy to bring them back to the store but I swear, I really can’t tell you.

10.) Mobile phones.
I’m not doing this on purpose. It seems to me like some sort of really crazy (espacially for a girl) addiction, but I’ve had about 9 different mobile phones in the last 2 years. And I don’t have anything to do with them at work. I know some guys who find it creepy and I must admit I do so myself. and quite expensive to be honest. But truly, I hope this will be my first collection I will give up. (Don’t hope, friend….. decide)

I like – random thoughts

Libellen. Sonne. Regen bei Nacht. Spielplätze. Bodo Wartke. Frühstück am Bett. Rührei. Tomaten. Sonnenblumen. Orchideen. Fotografieren. Schottland. Reisen. Meine Familie. Postkarten. Fotos. Zitate. Spielabende. Kirschkernsäckchen. Kerzen. Weihnachten. Weihnachtsmarkt. Karussel. Laternenfest. Kafka. Logik. Expressionismus. Musiktheorie. Singen. Tanzen. Musicals. Rot. Auto fahren. Froschgrün. Charly. Geschenke kaufen. Meinen Eisbär. Ipod. Twist & Rock’n’Roll. David Garrett. Lichtspiele. Seen. Bad Homburg. mein Kaninchen. altrot. Kinder Bueno. Frankreich. Himbeeren. Lavendel. Meer. Herbst. Wind. Nachtspaziergänge. alte Bücher. kleine Büchereien. Kirschstreuselkuchen. Herrn Lorbach. Köln. Frankreich. Physik. Rumba.  Postkarten. Füller. Schreibwaren. Briefe bekommen. Briefe schreiben. Erinnerungen. Stress. Taunus. Bahn fahren. Billard. Klettern. Mädelsabende. Oskar Wilde. Lasagne. Zucchinisoße. Sprachen. Gute Laune. Diskussionen. eigene Meinung. Trauben. Kinder. Menschen. Lachanfälle. Apfelschorle. Blonde Augen. Friedrichsdorf. Ober Eschbach!. Hüte. Kaffeefarben. Beere. Fotobox. Qualität. Rumpsteak. Eldorado. Lustige Taschenbücher. John Partridge. Rent. English Theatre. Salsa. Barfuß laufen. Mein Bett. Schallplatten. Meine Mami. Klassenfahrten. Meine zwei “Kleinen” Zwillinge. Ruhe. Meinen Teddybären. Herbstspaziergänge. klare Luft. Raclette. Flirten. Achterbahn. Kleid. Französisch. Belgien. Zwiebelkuchen. Activity. DSA. Wald. Lachen. Gedichte schreiben. Obst. Kakao. Kochen. Erdbeeren pflücken. Grübeln. Gadgets. Sport. Klettern. Bouldern. Erfolg. Lernen. Verbesserung. Energie. Katzen. warmen Sand unter den Füßen. Photoshop.