I’m sorry.

I’m sorry. That’s all I can say about it. All I can do about it at this
moment. I don’t have the strength anymore to change anything. to stand
up again, give it another try. I didn’t have the strength at the time.
I should have realized. Normally a friendship gives you strength, but
when standing at the edge you have to put a lot of effort into such a
fragile relationship and I should have known before that I could not do
it. But I didn’t. And now, when it’s to late, I know that I am weak.
Not as a person, but temporarilly… weakend by too many fragile and
difficult relationships, not able to save another one. And now I did
not only hurt but even destroy the last remains of a companionship I
did not have the time do worship enough. I can’t and I won’t try to
change it anymore. It’s just too late sometimes. But sitting here and
realizing it, it’s just a weak whisper through a curtain of tears: I am
sorry.

Advertisements

E=mc²…Schatz, du hast zugenommen – nein, ich wurde zu stark beschleunigt

Wenn Lehrer zuschlagen…..

Die Kreativität unserer Lehrer ist unschlagbar! Neue Lehrmethoden stehen absolut im Vordergrund und werden voll Kreativität und Begeisterung umgesetzt!….
zumindest wird das von den Schülern erwartet.
Wir reden hier von der „modernen Unterrichtsmethode“ Nr 1., Liebling aller Lehrer:
Erarbeitung des Themas ind Selbstarbeit mittels interaktiver Gruppenarbeit
(klingt gut, ne?)

sprich: Referat.


Kein Wunder, dass Lehrer das mögen. 3 oder mehr Schulstunden können sie ganz ohne Entschuldigung Zeitung lesen und in die Cafeteria verschwinden während sie ihre Schüler im Computerraum abladen und die Referate vorbereiten lassen.
Dann weitere 7 Stunden entspannt zurücklehnen während die Schüler vortragen und am Ende dem Lieblingsschüler 15 Punkte geben, weil der Inhalt ja genau auf den Punkt war, ohne störende Nebeninformationen die einen nur verwirren, und dem verhassten Naseweis aus der letzten Reihe 2 Punkte, weil er ein so komplexes Thema doch nicht in nur 10 Minuten abhandeln kann!


Unsere Lehrer scheinen sich zumindest freudig auf diese Unterrichtsmethode zu stürzen.
Auf der einen Seite ist das auch für die Schüler angenehm. Wer schnell ist oder jemand übermotiviertes in der Gruppe hat, kann die ganze Vorbereitungszeit genießen, wenn die anderen Referate halten braucht auch niemand zuzuhören und gut, die eine Stunde, die man selber Referat hält ist ja wohl pipifax.
Aber irgendwie ist es unter

diesen Umständen so demotivierend morgens aufzustehen, ich kann son Referat doch wohl auch Nachmittags zu Hause vorbereiten:(  schlafen ist viel schöner….


Na gut, immerhin kommen lustige Sachen dabei raus, wenn man nur halb zuhört^^
(Siehe Überschrift)


Ist es denn so unverständlich, dass ich (wenn ich denn schon früh aufgestanden bin und sowieso schon in der Schule bin) wenigstens mal ein bisschen was Interessantes lernen möchte?


Scheinbar zu viel gefragt, wenn dann ein desinteressierter Schüler mit halb vorbereitetem (bzw. halb unvorbereitetem, in diesem Fall ist Pessimismus angebrachter) Referat oder ein noch desinteressierterer Lehrer mit ebenso unvorbereitetem (oder nach seit 50 Jahren nicht mehr geändertem Standardkonzept ohne Zwischenfragen, die das Konzept durcheinander bringen würden) Unterricht wor einem steht,

… geb ich auf …