Archiv der Kategorie: unsinn

4 Uhr Nachts

Warum schreibe ich jetzt einen Blog? eigentlich weiß ich es nicht… ist wahrscheinlich so ein Reflex… oh, es ist spät, ich muss morgen arbeiten, ich sollte ins Bett gehen… aber ich kann gerade nicht schlafen (…. schnüff…kein Kuschelbär da…), also: suche beschäftigung… grund zum Wachbleiben…. BLOG.
ähm….. nein.
ich hätte nich so viel Cola trinken sollen vorhin. aber irgendwie…. habe ich momentan ein abnormales Verlangen nach Zuckerreichen Getränken. weiß garnicht woran das liegt, war nie so ein süß-mensch. Nujoah, noch passen die Hosen (bzw, eigentlich passen sie nicht…. eigentlich rutschen sie alle runter… so gesehen… vielleicht garnicht so verkehrt :P)
schlafen… hm… ich gähne hier auch so vor mich hin… naja, immerhin mache ich gerade eine neue Kategorie auf, die in Zukunft wahrscheinlich schnell gefüllt wird: Unsinn.
In sofern…. eine gute Nacht, ich werde mir mein Bett nun zum Freund machen oder zumindest einen Friedenspakt schließen und versuchen, diesen einzuhalten. :P
PC aus………………………………………….
er ist immer ncoh an -.- wer hat dieses dumme Ding eigentlich erfunden?!?!? warum habe ich überhaupt so ein dummes Ding? argh…. AUS…….. -.- gut, früher habe ich auch nicht mehr geschlafen, da habe ich halt bis 4 Uhr nachts gelesen…. aber irgendwie hatte ich dabei ein weniger schlechtes Gewissen. und außerdem konnte dann nicht jeder am nächsten Tag nachverfolgen: boah, guckmal, die hat um 4 Uhr nachts noch nen Kommentar bei Facebook geschrieben. Die war bestimmt mal wieder feiern bis zum abwinken! Und jetzt hockt se besoffe vor de PC und meint, se müsse nochmal son paar guude Meinunge abgebe. jo… nicht ganz =)
Obwohl… eigentlich verblöden wir schon son bisschen, oder? ich meine, als ich noch keinen Laptop hatte, habe ich Zitate gesammelt, Bücher gelesen (und zwar solange, bis ich sie auswendig konnte), Weihnachtsgeschenke gebastelt (und damit meine ich nicht irgendein Bild gemalt… ich war KREATIV!!!! ich habe meiner Schwester, in Zeiten in der die Kassette noch als Medie anerkannt war, den kleinen Hobbit als Hörbuch eingespielt! Selbst vorgelesen… ich konnte die ersten 8 Seiten auswendig, weil ich da noch ordentlich sein wollte und keine Fehler reinlesen wollte… danach wars mir dann auch egal… Ich hab meinem Vater eine Reisezusammenfassung geschenkt in denen ich alle unsere Familienreisen bildlich dokumentiert habe. Und digitalfotos hatten wir damals noch nicht! [Ich klinge, als wäre ich 60 geworden -.-] Die Kellerwand haben wir mit einer fliegenden Elfe bemalt….. Ich war im Chor, in ner Band, hatte Klavier und Geigenunterricht, habe einen Niederländischkurs besucht, Kindergottesdienste gemacht, hab getanzt….. all das wurde ersetzt. Duch FACEBOOK…. zu weihnachten verschenke ich einen Frosch mit Luftballon, einen Kuchen wo drauf steht: ich hab dich sooo lieb oder ein Bärchen was dich in gleichmäßigen Zeitabständen einmal drückt… rein virtuell versteht sich. statt Klavier spielen lerne ich, meine eigene Farm zu leiten… per Klick Äpfel und birnen zu ernten… statt in einer Band bin ich jetzt bei Youtube angemeldet und kann mich ganz legal öffentlich zum Affen machen, indem ich blöde Videos mit schrägem Gegröle hochlade. Und wenn mir das nciht reicht kann ich mir soetwas von anderen Menschen noch angucken.
nehmt mir das Internet weg, ich geh zurück ins LEBEN!!! (solange ich noch bloggen kann….. o.O)

so, JETZT gehe ich schlafen.

Advertisements

Ein Anti-Langeweile-Auftrags-Blogbeitrag über Nudelauflauf

Nudelauflauf. Nun, was gibt es über Nudelauflauf zu sagen? Er besteht aus Nudeln. Gekochten Nudeln. Und Sauce. Aber ich finde nicht zu viel Sauce, weil er sonst so matschig wird, lieber eher wenig Sauce und dafür ganz, ganz viel Käse!

Nudelauflauf. Er ist der beste Begleiter eines Studenten der in Besitz eines Ofens ist (ich gehöre leider nicht hierzu). Man kann ihn immer und überall essen, finde ich (und, wie mir die Mutter eines Kollegen letzt bewies, man kann ihn wunderbar zum Frühstück anbieten).

Nudelauflauf kann man bestimmt auch mit Spaghetti machen. Aber dann heißt es Spaghettiauflauf und das zählt nicht.

Gibt es Pizzaauflauf?

Über Nudelauflauf kann man Blogeinträge schreiben. Scheint zumindest so. Und lachen. Weil die Blogbeiträge sinnlos sind. Wie Nudelauflauf auch, man könnte ja auch Nudeln einfach so mit Sauce essen. Alles Sinnlos.

Nudelauflauf hat vier Silben. Und er ist eine Warnung vor nackten Menschen: Nude!!! lauf! lauf!

Nudelauflauf gibt es in Vegetarisch und mit Fleisch. Und bestimmt auch vegan, aber das sollte verboten werden.

Nudelauflauf hat kein Ehec. Er muss nämlich zu lange in den Ofen und der Ofen ist ein Totfeind der Ehecbakterien.

Nudelauflauf ist spannender als eine Physik Vorlesung.

Und eine Matheübung.

Sogar spannender als beides zusammen!

Und wenn man ihn mit Hackfleisch macht passt er perfekt zum Krimi. Oder zum Horrorfilm.

Nudelauflauf kann man aufwärmen und manchmal schmeckt er dann sogar besser. Allerdings maximal zwei Wochen nach dem ersten mal essen, danach nimmt der Geschmack wieder ab, dafür die farbliche Variation zu, was durchaus hübsch sein kann, man sollte allerdings die WG-Mitbewohner vorher warnen, dass die neue Katze nicht gestreichelt werden mag.

Nudelauflauf hilft bei Langeweile und gegen ins Bett gehen.

Kurz: Nudelauflauf ist der Chuck Norris unter den Studentetngerichten!

Früher Herausforderung, jetzt Ikea

Eigentlich ist es ja deprimierend. Was früher ein Grund für absoluten Stolz war und ein Beweis für Handwerkliches Können bringt jetzt nur noch ein müdes Lächeln. Wer kann bitte keinen Schrank mehr bauen seit Ikea? Schrauben in vorgefertigte Löcher drehen, am besten beides noch durchnummeriert, damit auch ja nichts schief geht. mittlerweile steht schon rechts und links auf zwei völlig unterschiedlich aussehenden Teilen, aber es könnte ja Menschen geben, die nicht wissen, welches wohin kommt.

Wenn ich also stolz sage: den Schrank habe ich ganz alleine aufgebaut, dann kommt nur ein höfliches Lächeln (höflich, aber keinesfalls mehr) und man sieht förmlich wie derjenige denkt: boah, du kannst nen Schraubenzieher richtig rum drehen! Herzlichen Glückwunsch… Und tatsächlich, die größte Herausforderung bei Ikea besteht, vorausgesetzt man hat einen Karton erwischt, in dem nichts fehlt, den Karton aufzubekommen. Zumindest wenn man sich brav an den „nicht mit scharfen Gegenständen öffnen“ Aufkleber hält, was unschuldige blonde Azubinen natürlich und selbstverständlich tun (selbst schuld -.-).

Wenn dann also der Karton mit Leibeskräften aufgerissen wurde und man sich die Teile einmal angeschaut hat braucht man spätestens beim dritten Ikea Schrank keine Anleitung mehr. Das Prinzip bleibt ja doch immer das selbe und mit ein bisschen logisch denken erkennt man auch, dass man die Rückwand einsetzen sollte, bevor alle anderen Teile verschraubt sind und dass man die Regalbretter erst ganz zum SChluss einbauen kann.

Aber, damit einem beim Bauen nicht langweilig wird hat Ikea eine neue Marktstrategie, die den „es fehlt immer eine Schraube“-Voruteilen entgegenkommen soll. Sammelaktion Billy Regal. In jedem gekauften Ikea Schrank-teil ist ein Teil für ein Billy-Regal versteckt. So wird garantiert dass beim Kauf von 40 Inreda Schubladen das Schraubenset für euer Billy-Regal komplett ist. Also kauft, kauft, kauft und lasst euch überraschen =) Zumindest gehe ich davon aus, dass dies das Ziel ist, ich hatte nach 6 Schubladen heute immerhin 5 Schrauben übrig, sehr großzügig!

Ich zumindest sammele jetzt weiter, bin auch gerne zur Tauschbörse bereit!